17. Juni 1953: Volksaufstand in der ehemaligen DDR



Dokumente der Verhaftung


Am 26.06.1953 wurde Karl-Heinz Pahling in Niemegk verhaftet. Wenige Tage später wurde er in das Stasi-Untersuchungsgefängnis Potsdam, das berühmt-berüchtigte "Linden-Hotel" verbracht. Er selbst wusste aber wochenlang nicht, wohin man ihn gebracht hatte.
Die Staatssicherheit und ihre Vollzugsorgane hat die Verhaftung und Überstellung von Karl-Heinz Pahling genau dokumentiert.
 

Download
Verfügung über die Einleitung des Ermittlungsverfahrens vom 26.06.1953
Einleitung Ermittlungsverfahren.pdf
Adobe Acrobat Dokument 527.1 KB
Download
Haftbefehl vom 26.06.1953
Haftbefehl.pdf
Adobe Acrobat Dokument 334.1 KB
Download
Verkündung der Anklage vom 26.06.1953
Verkündung Anklage.pdf
Adobe Acrobat Dokument 328.6 KB
Download
Überführungsersuchen vom 26.06.1953
Überführungsersuchen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 195.8 KB
Download
Ermittlungsbericht der Volkspolizei Belzig vom 27.06.1953
Ermittlungsbericht.pdf
Adobe Acrobat Dokument 859.6 KB
Download
Haftbeschluss vom 27.06.1953
Haftbeschluss.pdf
Adobe Acrobat Dokument 327.1 KB
Download
Durchsuchungsprotokoll vom 26.06.1953
Durchsuchungsprotokoll.pdf
Adobe Acrobat Dokument 828.2 KB
Download
Abverfügung nach Potsdam vom 29.06.1953
Abverfügung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 166.9 KB
Download
Einlieferungsanzeige Untersuchungsgefängnis Potsdam vom 29.06.1953
Einlieferungs-Anzeige Potsdam.pdf
Adobe Acrobat Dokument 268.3 KB
Download
Besichtigungsprotokoll Gegenstände vom 29.06.1953
Besichtigungsprotokoll Gegenstände.pdf
Adobe Acrobat Dokument 723.0 KB
Download
Effektenaufstellung vom 29.06.1953
Effektenaufstellung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 339.2 KB
Download
Übergabe des Vorgangs vom 30.06.1953
Übergabe Vorgang.pdf
Adobe Acrobat Dokument 257.3 KB
Download
Beschluss Gegenstände vom 07.07.1953
Beschluss Gegenstände.pdf
Adobe Acrobat Dokument 752.5 KB