17. Juni 1953: Volksaufstand in der ehemaligen DDR



Dokumente


Das Schicksal des Streikführers Karl-Heinz Pahling, sein Denken und Handeln während des Volksaufstandes, seine Verhaftung, die Vernehmungen, die Verurteilung, die Haftzeit und Haftbedingungen im Untersuchungsgefängnis Potsdam und im Zuchthaus Brandenburg sowie die fortdauernden Bespitzelung nach Haftentlassung sind umfassend dokumentiert worden. Um die Übersichtlichkeit zu wahren, haben wir die Dokumente in verschiedene Zeitabschnitte aufgeteilt.


Wählen Sie per Klick den jeweiligen Zeitabschnitt, zu dem Sie Dokumente sehen wollen.

1. Dokumente zu den Ereignissen in Niemegk und Belzig



2. Verhaftung von Karl-Heinz Pahling



3. Vernehmungsprotokolle



4. Das Urteil



5. Die Haftzeit



6. Anwerbungsversuche und Beobachtung durch die Stasi



7. Wende 1989 und danach